Wer wir sind

Der Verein ist aus der Initiative der engagierten Besitzerinnen von zwei Pferdebetrieben hervorgegangen. Immer wieder wurden Tiere angeboten, die nach klassischer Betrachtung wenig Chancen gehabt haben, oder im Kontakt mit anderen Pferdebesitzern wurden schlimme Zustände von Tieren angetroffen. Ob dies wegen Desinteresse, übertriebenen Ehrgeiz, Geiz oder schlichter Not war; für die betroffenen Tiere ist das nicht relevant. Also wurden erst einzelnen Tiere übernommen um für sie ein neues, besseres Zuhause zu finden, dann wurden es immer mehr. 

Die Aufgabe des Vereins ist es, Pferden, welche bei entsprechendem Einsatz eine Chance hätten, diese Chance auch zu geben. Der Verein arbeitet strikt gemeinnützig.  Trotzdem können die Pferde nicht einfach zum "Schlachtpreis" abgegeben werden. Finden wir ein Pferd, muss es auf unsere Kosten transportiert, untergebracht, meist von schlimmen Zuständen wieder aufgefüttert und in vielen Fällen auch mehr oder weniger intensiv von Tierärzten, Hufschmieden, Physiotherapeuten etc. behandelt werden. Diese Kosten verteuern die Pferde. Da ein guter Platz aber vor Preis geht, werden diese Kosten oft auch vom Verein und in vielen Fällen von Paten übernommen.

Dabei sind wir auf Paten, Bar- und Sachspenden aber vor allem auch um liebe Menschen angewiesen, denen bewusst ist, dass sie kein perfektes Reitpferd vom Händler zum Schnäppchenpreis erwerben, sondern ein Lebenspartner der / die manchmal etwas Zeit und Fürsorge benötigt um mental und / oder körperlich wieder zu heilen. Dafür sind diese Pferde dann aber auch dankbar und zeigen das auch. Wer ein günstiges sofort funktionierendes Pferd will, möge sich doch bei den entsprechenden Händlern umsehen. Wer bereit ist sich auf eine echte Beziehung zu einem anderen Lebewesen mit allen Höhen und Tiefen einzulassen, der ist hier sehr willkommen.