Wie alles begann

Wir erfuhren von HOPE über einen Welsh-Züchter, der HOPE‘S Mutter gekauft hatte. Gemeinsam mit einer Freundin haben wir sofort das Fohlen abgeholt und konnten HOPE zu Sandra vermitteln, die sich mit ihrem großen Herzens bereits seit über 20 Jahren für Pferde einsetzt, die keiner mehr haben will. Und im Falle von HOPE bereits dann schon, als ihr kleines Leben noch nicht einmal richtig begonnen hatte. Gemeinsam entwickelten wir die Vision, nicht nur HOPE, sondern vielen anderen Pferden zu helfen, die sonst ihr (viel zu frühes) Ende finden würden. LOVE, HOPE and FAITH war geboren.

Unser Ziel war und ist es, den Namen HOPE und ihr Schicksal weit bekannt zu machen, um vielen weiteren wunderbaren Pferden ein neues Leben zu ermöglichen. Damit möchten wir unterstreichen, dass nicht nur "funktionstüchtige" Lebewesen wertvoll sind, sondern jedes Geschöpf ein Geburtsrecht auf Leben, Respekt sowie eine faire Behandlung hat.

Bild HOPE.jpg
Wie alles begann

Wir erfuhren von HOPE über einen Welsh-Züchter, der HOPE‘s Mutter gekauft hatte. Gemeinsam mit einer Freundin haben wir sofort das Fohlen abgeholt und konnten HOPE zu Sandra vermitteln, die sich mit ihrem großen Herzens bereits seit über 20 Jahren für Pferde einsetzt, die keiner mehr haben will. Und im Falle von HOPE bereits dann schon, als ihr kleines Leben noch nicht einmal richtig begonnen hatte. Gemeinsam entwickelten wir die Vision, nicht nur HOPE, sondern vielen anderen Pferden zu helfen, die sonst ihr (viel zu frühes) Ende finden würden. LOVE, HOPE and FAITH war geboren.

Unser Ziel war und ist es, den Namen HOPE und ihr Schicksal weit bekannt zu machen, um vielen weiteren wunderbaren Pferden ein neues Leben zu ermöglichen. Damit möchten wir unterstreichen, dass nicht nur "funktionstüchtige" Lebewesen wertvoll sind, sondern jedes Geschöpf ein Geburtsrecht auf Leben, Respekt sowie eine faire Behandlung hat.